Der Familienbull 1

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blonde

Der Familienbull 1Der Familienbull 1Es ist eine lustvolle Geschichte…Außer meiner Wenigkeit (Lars) gibt es noch in dieser Geschichte:Jan (18,172,68)seine Schwester Emma (17,167,50)und deren Mutter Claudia (41,170,65)sowie gelegentlich andere Personen die aber nicht nennenswert sind……Ich (Lars,21) war am FKK See, trotz 30 Grad war hier nicht viel los, unweit von meiner Decke lag ein junger Mann der anscheinend mit 3 ebenfalls junge Burschen irgendwie Stress hatte und als diese ihn nun rumschupsten ging ich dazwischen, es fielen auch heftige Worte, wie „du schwule Sau“ oder „wir machen dich platt“, er war den Dreien total unterlegen und so fuhr ich die drei Streithähne an „ macht euch vom Acker oder es gibt mit mir Ärger“, nun das schien den Burschen zu beeindrucken, denn sie trollten sich recht schnell.Der junge Mann (Jan) bedankte sich bei mir und fragte „darf ich mich mit meiner Decke zu dir legen“, ja er durfte und so legte er sich neben meiner Decke.Jan versuchte mir zu erklären, dass er nicht schwul wäre, aber eben auch bestimmte Männer toll fand und mit einem Blick auf meinen (20×4) Schwanz sagte er ungeniert, besonders solche die so einen großen haben wie du.Na ja schüchtern war er ja nicht und nach einer Weile fragte er mich „es war toll das du mir geholfen hast und wenn ich mich revanchieren kann dann sagt es bitte“ und ich erwiderte „ja kannst du, hol mir ein Bier vom Kiosk und wenn du magst bring dir eins mit“, ich gab ihm Geld und seine Enttäuschung stand ihm ins Gesicht, aber willig ging er zum Kiosk und holte zwei Bier.Nachdem wir diese geleert hatten sagte ich zu ihm „du könntest noch etwas für mich tun“ und er antwortete „ja aber gern, was immer du möchtest“ und sagte ich „ich muss pinkeln und du darfst ihn dabei halten“ und Jan kurtköy escort erwiderte spontan „ aber gern tue ich das“ und so gingen wir ins nahe gelegene Gebüsch.Ich musste wirklich dringend und Jan nahm ihn auch gleich in die Hand und schon kam ein mächtiger Strahl und Jan staunte „oh wird der noch größer“ und ich erwiderte „möchtest du das wirklich sehen“ „oh ja“ erwiderte der Kleine und so sagte ich „dann nimm ihn in den Mund und blas ihn“ und seine Antwort überraschte mich nicht „das mach ich gern“ sagte er, kniete sich vor mir hin und nahm ihn etwas unbedarft in den Mund, Jan gab sich echt Mühe ihn ganz in den Mund zubekommen, was ihm nicht ganz gelangt, aber er blies und lutschte meinen Schwanz fleißig.Zur Unterstützung nahm ich seinen Kopf und drückte ihn nicht gerade sanft gegen meinen harten Schwanz, er verschluckte sich nicht nur einmal aber blies ihn willig weiter und so lutschte er gierig an meinen Schwanz und bekam ihn doch tatsächlich bis zum Anschlag in seinen fleißigen Mund und als ich kam wollte er sich wegdrehen, aber ich hielt ihn fest und er bekam den heißen Saft in seinen gierigen Mund, dabei sagte ich „schluck alles runter, ich will das kein Tropfen vergeudet wird“ und Jan gab sich Mühe das zu tun.Nachdem ich ihn nun vollgepumpt hatte sagte Jan „oh war das geil, geblasen hatte ich ja schon, aber noch nie geschluckt, aber das war richtig lecker“, dann gingen wir zurück zur Decke.Jan holte dann noch zwei Bier und wurde langsam redseliger, ich erfuhr das er mit seiner Mutter und Schwester unweit von mir wohnte und auf die Frage ob er es auch mit Mädchen treibt wich er aus, aber als ich weiter bohrte sagte er ja, ich wurde schon geblasen und durfte auch schon eine Muschi lecken.Ich fragte ihn dann „hast maltepe escort du schon mal ein Schwanz in deinen Arsch gehabt“ , „nein hatte ich noch nicht, da bin ich noch Jungfrau“ erwiderte Jan und da er neben mir lag legte ich meine Hand auf seinen kleinen Arsch und wie zufällig glitt ein Finger in sein Anus.Jan stöhnte auf als er meinen Finger spürte und jammerte „bitte nicht hier“ und ich entgegnete „wir liegen so dass es keiner sehen kann, also entspann dich“ und Jan stöhnte „ja ich versuche es ja“, als mein Finger dann mehr Spielraum hatte nahm ich den zweiten Finger hinzu und die kleine, geile Sau stöhnte zwar weiter aber drängte seinen kleinen Arsch gegen meine Hand.„wenn du nachher mit zu mir kommst dann werde dich ficken“ sagte ich Jan und er antwortete stöhnend, denn er hatte noch meine zwei Finger in seiner Rosette „wenn du es willst, dann komme ich mit und tue das was du möchtest, aber mein Arsch hatte noch kein Schwanz drin gehabt“ ´, ich zog meine Finger aus seinem Anus und sagte „ich habe genug Gleitcreme zu Haus und da ist mein Schwanz bisher in jeden Arsch reingekommen“.Also los ziehen wir uns an und fahren zu mir und Jan tat was ich ihm gesagt hatte.Keine halbe Stunde später waren wir bei mir, nachdem ich die Gleitcreme bereit gelegt hatte zogen wir uns aus, dann sagte ich „los blas mir erst den Schwanz, aber hock dich so hin, dass ich dein Arschloch eincremen kann“ und Jan tat es, während ich seine Rosette ausgiebig eincremte, blies Jan stöhnend meinen Schwanz.Nun bekam ich auch noch einen dritten Finger in seinen kleinen Arsch, bevor es mir kam sagte ich zu Jan „es ist so weit, ich will jetzt deinen Arsch ficken, los hock dich aufs Bett und streck mir deinen kleinen, geilen Arsch entgegen und willig kartal escort gehorchte er……Oh es sah richtig geil aus wie der Kleine mir seine Rosette präsentierte, sein relativ normaler Schwanz und seine Eier baumelte zwischen seinen Beinen, Jan fing schon an zu stöhnen als mein Schwanz seinen zarten Anus berührte und ich begann langsam in ihn einzudringen.Oh es war sehr eng, ich war wohl wirklich der Erste und als ich ihn zur Hälfte drin hatte hielt ich kurz inne.Jans Stöhnen war nicht zu überhören und ich sagte zu ihm „entspann dich, er ist erst halb drin“ und tatsächlich ging es ein paar Minuten später schon besser, ich bekam ihn bis zum Anschlag bei ihn hinein, natürlich stöhnte Jan aber hielt tapfer durch.Langsam begann ich nun Jan zu ficken „oh“ jammerte Jan stöhnend „das ist geil, tut aber auch etwas weh, ja fick mich, bitte fick deine geile Sau“, das spornte mich erst recht an und ich wurde mit meinen Stößen intensiver.Jan hielt tapfer stand, er stöhnte und jammerte, während mein harter Schwanz immer schneller in ihn eindrang, es war geil anzuschauen wie mein Schwanz immer wieder tief in seinen nun entjungferten Arsch eindrang und es war keine 5 Minutennummer.Nun konnte ich es nicht mehr zurückhalten, heiß schoss mein Sperma in seinen geilen, kleinen Arsch und Jan stöhnte dabei „ja spritz mir in den Arsch, oh es ist noch geiler als ich dachte“ Ohne zu murren und trotz einiger Cremereste lutschte Jan anschließend meinen Schwanz sauber „hat es dir gefallen mich zu ficken“ fragte mich Jan und ich antwortete ihm „ ja das war geil und ich werde dich jetzt öfter ficken, vielleicht mal sogar mit einer Frau “oh ja das wäre auch geil, ich lecke eine Muschi und du fickst mich von hinten“ erwiderte die kleine, geile Sau.„hast du da schon jemand im Sinn“ fragte ich ihn, „ nein nicht direkt aber wie alt oder jung muss die Frau sein die du dann auch bestimmt fickst“ wollte er wissen.„nun das ist mir egal, stehe auf junge und reife Frauen“ antwortete ich ihm und nachdem er geduscht hatte ging er entjungfert nach Haus……

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yayımlayan

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir